Sonntag, 18. November 2012

Struvor Rosette Cookies

Meine neuste Entdeckung ist ein schwedisches Schmalzgebäck, auch Struvor genannt. Bei Ebay könnt ihr das Eisen ersteigern, welches auch in verschiedenen Formen zu finden ist. Sind leicht zu backen und mit etwas Puderzucker unwiderstehlich!!



1 cup Milch
2 Eigelb
Samen einer Vanilleschote
1 Teel. gemahlenen Kardamon 
3 El Zucker
1 + 1/2 cup Mehl
Puderzucker zum Bestäuben
--> Alles miteinander zu einem glatten Teig verrühren und 30 Minuten stehen Lassen.

ca. 1 L Öl im Topf erhitzen...nicht zu heiß!!! 

Nicht ganz in den Teig tauchen!!


Goldbraun ausbacken..ca. 1 Minute
Mit Hilfe einer Gabel vom Eisen lösen


Viel Spaß!!




Sonntag, 4. November 2012

Aprikosen - Rosinen - Brot

Wer möchte mal was anderes zum Frühstück? Lasst die Semmeln beim Bäcker und backt selber!







Zutaten:

150g Aprikosen getrocknet, gehackt
160g Rosinen
70g Weizen -oder Haferkleie
100g brauner Zucker
375ml warme Milch

- Alles in einer Schüssel vermischen  und 
  zugedeckt für 30 Minuten stehen lassen

vorbereiten:

- Ofen auf 180 Grad vorheizen
- Kastenform einfetten und mit Backpapier 
  auslegen



125g Mehl
75g Vollkornmehl aus Weizen
2 Tel. Backpulver
1 Tel. Lebkuchengewürz

- Mehlmischung zur vorbereiteten Fruchtmischung zugeben und zu einem Teig vermengen
- in Kastenform geben und für ca. 50min backen!

  Viel Spaß!



Sonntag, 21. Oktober 2012

Classic Chocolate Chip Cookies

Wer liebt sie nicht? Knusprig am Rand, in der Mitte weich und unwiderstehlich süß! Der Klassiker unter den Keksen.
Also meine Lieben...back to basics!!



Zutaten:

225g Butter (weich)
220g Zucker
2 Eier
Mark einer Vanilleschote
350g Mehl
1/2 TL Backpulver
pr. Salz
100g weiße Schokolade gehackt
150g Schokotröpfchen 

Butter und Zucker schaumig rühren
Eier und Vanillemark zugeben
Mehl, Backpulver und prise Salz untermischen
Schokolade unterheben

Mit Löffel oder Eisportionierer auf Backblech (Backpapier nicht vergessen) verteilen, etwas flach drücken
ca. 30 Stück
Bei 180 Grad ca. 15 Min (goldbraun) backen


Viel Spaß!!


Sonntag, 23. September 2012

Zwetschgen-Tart

Mal eine Alternative zum "Zwetschgendatschi"



Zutaten:

Mürbteig - Pâte Brisée

250g Mehl
1/2 Tel. Salz
125g Butter
1 Eigelb
2 El kaltes Wasser

Teig kurz kneten - kalt stellen ca. 1h - ausrollen und in Form Legen - mit Gabel einstechen
nochmals 30 min kalt stellen

Ofen 200 Grad vorheizen


Pflaumenmarmelade
 und ungefähr 350g Zwetschgen 
(die Menge der Zwetschgen kann variieren)

Eine dünne Schicht Marmelade auf dem Teigboden verteilen

Zwetschgen waschen - entkernen - halbieren und schön anordnen.

Die Zwetschgen mit etwas Vanillezucker bestreuen

und ungefähr 35-45 min backen. 



Viel Spaß!



Freitag, 7. September 2012

Apfel Tartlets

Wer kennt nicht die Situation, wenn mal jemand unerwartet vorbeikommen will und man hat nix zum Anbieten?? 
Dann aber mal schnell in den Supermarkt und eine Rolle Blätterteig besorgen!!
Lecker-schnell zubereitet-super einfach zu backen!





1 Pck. Blätterteig
ca. 8 EL Apfelmus
ca. 3 Äpfel
2 El Zucker
3 EL Aprikosenmarmelade 

Backofen vorheizen --> 200 Grad!
Blätterteig ausrollen, in 8 Portionen schneiden.
Mit einer Gabel in der Mitte einstechen.
Jedes Teilstück mit ca. 1 EL Apfelmus bestreichen, dabei einen kleinen Rand frei lassen.
Äpfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in dünne Scheiben schneiden.
Auf den Teigstreifen verteilen, Zuckern und 12-15 min Backen.
Nach dem Backen mit warmer Aprikosenmarmelade bestreichen.

Viel Spaß!






Dienstag, 4. September 2012

Himbeertart

Bevor endgültig der Herbst kommt...nochmals ran an die Beeren!!
Ich hoffe ihr mögt Himbeeren? Ich kann ihnen nicht widerstehen!




Mürbteig - Pâte Brisée

250g Mehl
1/2 Tel. Salz
125g Butter
1 Eigelb
2 El kaltes Wasser

Füllung:

500g gefrorene Himbeeren
150-200g Zucker
 (ich mag die Beeren wenn sie etwas saurer sind, dann weniger Zucker)
2 El Speisestärke
(die Füllung wird sonst zu Flüssig)
alles vermischen

Teig kurz kneten - kalt stellen ca. 1h - ausrollen und in Form Legen -
nochmals 30 min kalt stellen

Ofen 200 Grad vorheizen

Himbeermasse drauf verteilen und backen...

ca. 30-45 Min
(hängt vom Ofen ab)

Viel Spaß!







Sonntag, 2. September 2012

"Picknick"

Wer hätte es gedacht, der Sommer ist um!
Jetzt wird mit neuen Ideen und Rezepten durchgestartet. 

Gleich zu Beginn eine kleine Info:

"Post aus meiner Küche" (One of my favorites) hat ein Projekt gestartet, bei dem alle Backliebhaber, Hobbyköche und natürlich Genießer mitmachen können. 

Weitere Infos unter:
http://postausmeinerkueche.wordpress.com/
(unter Sehenswert)

Ich habe mitgemacht und hier ist das Ergebnis meines "Picknick-Päckchens", welches ich zusammengestellt habe.








Sonntag, 12. August 2012

Summer Timeout!

Liebe Leser...

Ich nehme eine kleine Auszeit vom Bloggen um dann im September mit neuen Ideen und Rezepten zu starte. Es steht ein Tripp nach Paris an, von dem ich mir viele Einblicke in die französische Küche erhoffe.
Auch eine Überarbeitung meines Blogs ist in Planung. 

Bis bald....


Sonntag, 5. August 2012

Creepy Blueberry Scones


Ich nenne sie "creepy", weil sie jedes mal etwas komisch ausschauen aber super lecker sind! Sie lassen sich in verschiedenen Formen backen, je nach Gusto!





2 cup Mehl
1 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Salz
1/4 cup Zucker
220g kalte Butter
1/2 cup saure Sahne
1/2 cup Schlagsahne
1 cup Blaubeeren (ich kaufe frische und friere sie dann ein)

- Alles zu einem Teig verkneten (am besten mit Händen (Einmalhandschuhe) und nicht zu lange  
  kneten nur solange bis die Zutaten verbunden sind. Es soll kein glatter Teig sein!)
- Erst Butter mit Mehlmischung+Zucker und dann Sahnegemisch dazu.
- Zum Schluss die Blaubeeren untermischen
- Ofen auf 200 Grad vorheizen

Teig auf bemehlte Arbeitsfläche ca. 2cm dick ausrollen, Kreise ausstechen und auf ein Backpapier belegtes Blech legen. 

- Mit Sahne bestreiche und zuckern.
- 15-18 Min. backen

Viel Spass


Samstag, 4. August 2012

Fladenbrot-Chips mit Zitronenhumus




Wenn ich Freunde zum Essen einlade, dann neige ich dazu viele kleine Gerichte zu kochen anstelle eines Menüs!
So kann sich jeder das nehmen was ihm beliebt und sich seinen Teller selber zusammenstellen.
Eines meiner Lieblingsgerichte ist Humus, selbst gemacht! Je nach Geschmack lässt es sich mit vielen Gewürzen und anderen Zutaten kombinieren. 
Ich kam nie dazu Fladenbrot selber zu backen aber diese "Fladenbrot-Chips" sind so lecker und easy!!

Humus:

ca. 400g Kichererbsen (ich benutze die vorgekochten)
Salz/Pfeffer
ca. 250ml neutrales Öl (die Menge kann variieren) 
abgeriebene Schale von 2 Zitronen
Saft von 1 Zitrone

Alles in einem Mixer zerkleinern bis eine sämige Paste entsteht! Wer Stückchen bevorzugt, mixt nicht zu lange!

Fladenbrot-Chips:

800g Mehl (Type 550)
1 EL Salz
6 EL Olivenöl
Meersalz
500ml lauwarmes Wasser

Mehl, Wasser, Salz vermengen, zu Teig kneten. Auf Arbeitsfläche ca. 5 min kräftig durchkneten bis der Teig glatt und geschmeidig ist.
Eine Schüssel mit Olivenöl ausstreichen, Teig ca. 45 Min zugedeckt darin ruhen lassen.
Backofen auf 250 Grad vorheizen.
Teig in ca. 40-50 kleine Kugeln teilen, dünn ausrollen und auf Backpapier belegtes Blech legen.
Teigfladen mit Olivenöl bestreichen, mit Meersalz bestreuen. 10-12 Min backen!

Viel Spaß!









Sonntag, 29. Juli 2012

Tiramisu Whoopie Pies

 


Step-by-Step-Whoopie


2 cup Mehl + 1/2 Teel Backpulver + 1/2 Teel Backing soda + 1/2 Teel Salz mischen 
115g Butter + 1/2 cup w. Zucker + 1/2 cup braunen Zucker cremig schlagen
Zur Butter/Zucker creme 1/2 cup Saure Sahne + 1 Ei + 1 Teel Vanilleextrackt zugeben und zum Schluss Mehlgemisch unterheben.

(die Butter sollte ganz weich sein und das Ei soll Zimmertemperatur haben)


Ofen auf 180 Grad vorheizen
Blech mit Backpapier auslegen
Ich forme die Kugeln mit einem mittleren Eisportionierer von WMF
Lasst viel Platz dazwischen


Bestäubt die Kügelchen mit etwas Kakaopulver 
12 min backen
Danach gut abkühlen lassen


Umgedreht auf das Backblech legen
Die Hälfte mit geschmolzener Schokolade (1/2 Tafel/ Voll oder Zart egal)
Die andere Hälfte mit Espresso bestreichen
Abkühlen lassen


Für die Cremefüllung mischt ihr
225g Mascarpone + 2 El Zucker + pri. Salz + 100g geschlagener Sahne + 1 Teel Vanilleextrackt
zusammen

Dann nur noch den Schockocookie mit der Creme bestreichen und den Kaffeecookie leicht drauflegen!

Viel Spaß!!!







Dienstag, 24. Juli 2012

Sonntag, 8. Juli 2012

Aprikosenmarmelade mit Vanille und Zimt

Auf dem Viktualienmarkt habe ich gestern leckere, reife Aprikosen gefunden. Zum Essen fand ich sie zu weich, jedoch fürs Kochen von Marmeladen eignen sie sich super. Eine reine Aprikosenmarmelade ist auch sehr lecker aber Vanille und Zimt geben der Sache einen gewissen Kick.




1 kg Aprikosen
500g Gelierzucker 
2 Tel. Zimt
Samen einer Vanilleschote 

Zucker und Aprikosenwürfel 3-5 min köcheln. Schaum abschöpfen.
Zimt und Vanille zum Schluss zugeben. Abfüllen.
Gläser müssen sehr sauber sein! 

Reicht für ca. 4  250ml Gläser

Samstag, 7. Juli 2012

Basilikum-Walnuss-Pesto...




Pesto lässt sich in verschiedenen Variationen zubereiten, hier ist mein Favorit!

Für ca. 4 Personen

1 Hand voll Basilikum
1 kleine Knoblauchzehe (wer ihn nicht mag, lässt ihn weg oder benutzt weniger)
1 Hand voll ger. Parmesan
ca. 80ml Olivenöl (je nach Bedarf)
Menge der Walnüsse je nach Gusto 
Salz/Pfeffer

Mit Mixstab alles fein mixen. Abschmecken!

Viel Spaß

Sonntag, 24. Juni 2012

PROSPECT PARC WEST

Für Fans von "Desperate Housewives" und allen andern, die gerne Storys lesen, welche in New York spielen!

Amy Sohn
"Prospect Park West"
Roman

"...Im schicken Park Slope,Brooklyn, kreuzen sich in einem heißen Sommer die Wege von vier Müttern: Oscarpreisträgerin Melora ist mit ihrem Adoptivkind überfordert. Die Journalistin Rebecca fängt einen Flirt mit einem Filmstar an. Lizzie, ehemalige Lesbe, fühlt sich noch immer zu Frauen hingezogen. Karen beschäftigt sich obsessiv mit dem Wohlergehen ihres Sohnes und der Jagd nach der ultimativen Vierzimmerwohnung im richtigen Schulbezirk. 
Während sich ihre Schicksale miteinander verschlingen, kämpfen die Frauen um ihre Beziehungen, ihren Verstand..und ihre Spielplatzverabredungen.."


Mittwoch, 6. Juni 2012

Madeleines

Mhhh....très délicieux!




2/3 cup Mehle (3 mal sieben)
pr. Salz
1 Teel. Backpulver
1/3 cup Zucker
abgr. Schale von 1 Zitrone
2 Eier
1 Teel. Vanilleextrakt
115g geschmolzene abgekühlte Butter
1 Schuss Milch

Zucker mit Zitronenschale gut vermischen (am besten mit den Fingern) - Eier zugeben und
mit dem Mixer schaumig rühren - Mehl/Salz/Backpulver/Vanille nach und nach unterheben (mit Holzlöffel) - Butter nach und nach einrühren - Milch dazu - Teig mit Klarsichthülle bedecken - 1 Stunde im Kühlschrank lassen - Ofen auf 200 Grad vorheizen - Madeleineblech Buttern und mit
Mehl bestäuben - 11-14 min Backen.

Viel Spass!!

Dienstag, 5. Juni 2012

Mandelstangen aus weißer Schokolade



Ein leckerer Snack für zwischendurch. 


Für ca. 30 Stück
40g Zucker
250g Mandelsplitter
200g weiße Crisp-Schokolade
50g getrocknete Aprikosen
50g Cornflakes
250g weiße Kuvertüre

1. Backofen auf 160 Grad vorheizen. 40ml Wasser mit Zucker in einem Topf aufkochen.
    Mandelsplitter unterrühren. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen
    goldgelb rösten. Abkühlen lassen.

2. Weiße Crisp-Schokolade fein hacken. 2/3 davon über Wasserbad schmelzen lassen. Restliche 
   Crisp-Schokolade und Cornflakes zu kleinen Krümeln zerbröseln. Aprikosen in ganz kleine Würfel
   schneiden. Crisp-Schokolade (auch den geschmolzenen Teil), Aprikosen, Mandeln in einer 
   Schüssel gut vermischen. Kuvertüre über heißem Wasserbad schmelzen und zur Mandelmasse
   untermischen. Alles auf dem Blech streichen und zu einer flachen rechteckigen Platte formen.
   Gut abkühlen lassen! Dann zu Stangen schneiden.

p.s Cornflakes und Crisp-Schokolade in eine Zipper-Tüte geben und mit einem Nudelholz 
     zerkrümeln!

Viel Spaß!

Montag, 4. Juni 2012

Grieß-Quark-Auflauf im Glas!

Dieses Rezept widme ich an alle Grießfans, die nicht genug davon bekommen können, wie ich!



500ml Milch mit 100g Zucker, 40g Butter aufkochen. 150g Hartweizengrieß zugeben. 5-8 Min. quellen lassen. Abkühlen lassen! 2 Eier trennen. Eiweiß mit einer Priese Salz steif schlagen. Eigelb 
unter den Grieß rühren. 100g Magerquark, 1 Msp. abger. Zitronenschale unterrühren. Brei in 4
gefettete Förmchen füllen, Blaubeeren drauf verteilen.

Wenn ihr Babygläschen nimmt, dann entspricht die Menge für 6 Gläschen. Statt Blaubeeren könnt ihr auch Kirschen verwenden. Ihr könnt sie drauf verteilen oder gleich in den Teig einrühren.

Bei ungefähr 200 Grad 25 - 35 min backen. Ich habe sie im Wasserbad bei 150 Grad für 45min gelassen.

Viel Spaß!

Dienstag, 29. Mai 2012

Chocolate Whoopie Pies

Nach langer Abwesenheit geht es wieder weiter!






2 cup Mehl
1/2 cup Kakaopulver 
1 Teel Bakingsoda
1/2 Teel Salz
--> alles vermischen..

1/2 cup Butter
1 cub dunkler Rohrzucker
--> im Mixer schaumig schlagen .. 

1 Ei
1 Teel Vanilleextrakt 
1 cup Buttermilch
--> dazu rühren 
--> Trockene Mehlmischung unterheben
--> Ofen auf 180 Grad vorheizen 
--> Blech mit Backpapier auslegen

Mit einem kleinen Eisportionierer kleine Kleckse aufs  Blech verteilen (ausreichend Platz dazwischen lassen!)
11-15 Min backen
Reicht für ungefähr 15 Whoopies bzw. 30 Hälften 
Abkühlen lassen!

Füllung:
150g Frischkäse
100g Marshmellowfluff
50g Puderzucker 
--> alles glatt verrühren
--> Die Füllung könnt ihr  nach Geschmack mischen.

Viel Spaß! 






Sonntag, 13. Mai 2012

Cookies'n Cream Brownies



Vorsicht...Brownies können süchtig machen!


8 oz. Frischkäse
1/4 cup Zucker
1 Ei
1/2 Teel. Vanilleextrakt

- Alles mit dem Mixer oder Schneebesen gut verrühren..beiseite stellen!

- 12 "Oreokekse" in einer Tüte gut zerbröseln (ich mache das mit einem Nudelholz)
- Ofen auf 180 Grad vorheizen

1/2 cup geschmolzene Butter
1/2 cup Zucker
1/2 cup brauner Zucker
1/2 cup Kakao 
2 Eier
1/2 cup Mehl
1 Teel. Backpulver
1 Teel. Vanilleextrakt 

- Alles mit den zerkrümelten Keksen vermischen (mit Holzlöffel ausreichend)
- eine klein quadratische Kastenform fetten, mit Backpapier auslegen (an den Seiten muss etwas 
  Backpapier herausragen, damit man den Brownie herausheben kann)
- Den Teig gut verstreichen. Käsecreme vorsichtig drauf verteilen und einige Oreostückchen 
  als Deko in den Teig stecken
- 25 - 35 min backen. Nach 25min mit Holzstäbchen einstechen, sollte sauber herauskommen, 
  dann ist der Brownie fertig.

Viel Erfolg!